Vous pouvez nous contacter du lundi au vendredi de 8h00 à 18h00 au 01.55.34.24.24.

Contacter FHCOM
 

Actualités

Die zweite Welle von Cartrack, AMT Researchs Untersuchung europäischen Autokäuferverhaltens, bestätigt, dass Autokäufer definitiv an der Nutzung des I

Die zweite Welle (1.Semester 2000) dieses sich auf 5 europäische Märkte (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien) erstreckenden Online-Barometers lässt deutlich werden, dass das Internet eine immer wichtigere Rolle sowohl in der Informationsbeschaffungsphase als auch im eigentlichen Autokaufprozess spielen wird.

Cartrack zeigt, dass durchschnittlich 35% aller sich im Autokaufprozess befindlichen Internetnutzer bereit sind, ein Auto online zu erwerben, wobei die Bereitschaft zwischen 30% in Großbritannien und 41% in Deutschland und Italien variiert - Zahlen, die die Akzeptanz des Internets als ein neues Autokaufinstrument unterstreichen.

Sites von Autoherstellern sind zwar beliebter als diejenigen der sogenannten "New Intermediaries" (Neu- und Gebrauchtwagenbörsen), werden allerdings nur von 32% (Großbritannien), 37% (Deutschland), 40% (Frankreich), 47% (Italien) und 48% (Spanien) der Autokäufer besucht.

Die Autobörsen gewinnen schnell an Bekanntheit und Legitimität, wenn man bedenkt, dass:

  • 52,7% der deutschen Autokäufer Autoscout24 kennen von denen wiederum 81% diese Site empfehlen
  • 42% der britischen Autokäufer Autobytel kennen von denen 87% diese Site empfehlen
  • 11% der französischen Autokäufer Autovalley kennen von denen 60% diese Site empfehlen.

    Die Hauptvorteile des Online-Autokaufs sind:

    Für Deutsche und Italiener steht die bessere Information über Sonderangebote und die Zeitersparnis sowohl im Informations- als auch im eigentlichen Kaufprozess im Vordergrund.

    Franzosen und Spanier sehen den Informationsvorteil im Hinblick auf Sonderangebtoe auch, glauben aber ausserdem, sich über das Internet ein vollständigeres Bild eines bestimmten Automodells machen zu können als anhand eines Katalogs.

    Britische Nutzer nennen vor allem Preisvorteile und die Zeitersparnis im Informations- und Kaufprozess als Vorteile.

    Mit Blick auf die Internetvorteile ergeben sich folgende länderspezifische Beurteilungen:

  • während 74% der Italiener der Meinung sind, das Internet spare Zeit bei der Autosuche, können dem nur 48% der Briten zustimmen
  • zwar glauben 58% der Italiener über das Internet Autos zu einen besseren Preis kaufen zu können, allerdings können sich dem nur 40% der Deutschen anschließen.

    Wenn es um die wichtigsten Online-Instrument geht:

  • haben 36% der Briten im Vergleich zu 28% der Italiener bereits einen Autokonfiguratoren benutzt
  • haben 14% der Deutschen im Vergleich zu 10% der Franzosen ein Online-Formular zur Terminvereinbarung benutzt
  • haben zwar 51% der Franzosen bereits auf Online-Berechnungsinstrumente zur Ermittlung von Gebrauchtwagenpreisen zurückgegriffen, aber im Vergleich dazu lediglich 23% der Spanier und Italiener diese Funktion genutzt.

    Zweimal jährlich mit sich im Autokaufprozess befindlichen Internetnutzern durchgeführt, versteht sich Cartrack als ein Messinstrument zur Überwachung der Einstellungen und des Know-Hows von Online-Autokäufern mit Blick auf das Internet und die Autobörsen.

    Die Studie ist zudem ein adäquates Mittel, das Potential des Internets als Informationsquelle und als Verkaufskanal in den fünf Ländern zu vergleichen.

    Eine Reihe von Autoherstellern hat sich bereits für Cartrack entschieden, nämlich General Motors Europa, Ford Europa, Peugeot und Renault. AOL Europa ist ebenfalls einer von zahlreichen Kunden und Partnern in Europa.

    Die Ergebnisse der zweiten Welle werden Ende Juni 2000 zur Verfügung stehen.

    Weitere Informationen unter: ++33.(0)4.78.14.24.14 oder info@amtresearch.com.

    AMT Research, Mitglied der Co-Spirit Group, ist spezialisiert auf Studien und Unternehmensberatung im Online-Sektor, wobei sowohl Benchmark-Studien als auch qualitative und quantitative Forschungsprojekte durchgeführt werden. Ziel ist dabei stets, den Kunden eine effektivere Planung ihrer Online-Geschäftsstrategie im Hinblick auf die Konkurrenz in den wichtigsten europïschen Märkten zu ermöglichen

    Neun Autohersteller haben derzeit den regelmäßigen Online-Benchmarkreport "Online Automotive Marketing Strategies in Europe" abonniert. AMT Research führt zudem sektorielle Benchmarkstudien wie Cartrack durch.

    1996 gegründet mit Niederlassungen in Paris und Lyon ist AMT Research ein Pionier in seinem Bereich in Europa. Unter den Kunden des Unternehmens finden sich IBM Europa, Vivendi, L'Oréal und France Telecom. Mit 15 Analytikern und Beratern und einer jährlichen Wachstumsrate von 50% ist AMT Research einer der Hauptakteure in Bereich Online-Marketing- und Benchmarkstudien in Europa.

     
  • Copyright © 2015 - FHCOM